Dienstag, 23. März 2010

Special Guest: Schuhschnabel

Wie bereits erwähnt habe ich auch den beeindruckenden Schuhschnabel im Zooh! Zürich besucht. Einen Schuhschabel kann man nicht häufig in Zoos bewundern, daher möchte ich ihn an dieser Stelle als Special Guest kurz vorstellen.

Im September 2007 hatte er sich im Außengehege hinter einem großen Büschel Schilf und Bambus versteckt, so dass wir ihn fast übersehen hätten. Am Freitag befand sich der Schuhschnabel allerdings im wärmeren Innengehege, das man vom Nilpferd-Haus aus anschauen kann. Der Schnuhschnabel hat dort eine Art Wintergarten: ein Gehege aus Glas, so dass er nach draußen schauen kann und es dennoch gemütlich warm hat.
Im Gehege selber gab es auch wieder Schilf und Bambus, hinter dem sich der Schuhschnabel leicht versteckte. Er stand in einem großen Nest (?) und hat mich eindringlich durch die Zweigen und die Glasscheibe beobachtet – genau wie ich ihn. Bin ich ein paar Schritte zur Seite gegangen, so hat er seinen Kopf mit dem gewaltigen Schnabel gedreht und mich nicht aus den Augen gelassen. Die Augen sahen dabei aber meist freundlich bzw. neugierig aus, nur hin und wieder schien er irritiert und sein Blick schaute recht starr geradeaus. Glubsch!

Besonders lustig sahen die Zuckungen seines riesigen Schnabels aus, wenn er versuchte sich im Gefieder zu kratzen... Bei den Schmutzgeierchen wirkte das irgendwie eleganter ;-)



Hier findet ihr den Link zur Internet-Präsenz des Züricher Schuhschnabels:
http://www.zoo.ch/xml_1/internet/de/application/d3/d294/f1454.cfm?id=287

Kommentare:

  1. Haha! Welche Größe hat er denn? Das muss doch mindestens eine 47 sein! ;-)
    Renomann

    AntwortenLöschen
  2. Haha! Welche Größe hat der denn? Das muss doch mindestens eine 47 sein! ;-)
    Renomann

    AntwortenLöschen
  3. Der hat seinen Schnabel von Carneval ja noch um. Und wieso heißt er jetzt SCHUHschnalbel? Ich seh nur nen Schnabel...

    AntwortenLöschen
  4. Ein bildschoenes Tier! Voellig surreal.

    AntwortenLöschen